Hampshire Büro

Nach unten

Hampshire Büro

Beitrag  Minarie am Do Apr 22, 2010 4:58 pm

*~Willkommen in der Hampshire Zucht~*

~*Geschichte*~
Erbaut wurde das Hampshire Gestüt im Jahre 1741 von Sir William Hampshire. Unzwar in der nähe von Bradford in England. William begeisterte sich sehr früh für die Zucht der edlen Friesen und Shire Horse. 1756 brachte dann seine erste Tochter Elisabeth Marie Hampshire mit 23 Jahren die Andalusier Zucht hinzu. Ebenfalls interessierten sich auch seine zweite und dritte Tochter für die Zucht von Pferden, wobei sich die Zweitälteste Klara Hampshire hauptsächlich mit der Friesenzucht beschäftigte, und die jüngste Tochter Isabella Hampshire für Shire Horse. Benjamin Jack Hampshire, sein einzigster Sohn und jüngstes Kind, beschäftigte sich dagegen mehr mit dem Training und die Tuniere der Pferde.

Heute werden in diesem Teil des Stables Andalusiere gezüchtet. Das Hauptgestüt , Hampshire Gestüt hier werden Friesen und Shire Horse gezüchtet, liegt nach wie vor in England. Hinzu kommen das Hampshire Stable South bei dem sich die Zucht auf Toroughbreeds also Rennpferde beschränkt. Das Hampshire Stable West dagegen beschränkt sich ausschließlich auf die Zucht von PRE.

-----------------------------------------------------------------------------------
~*Zucht*~
Hier werden edle P.R.E. ( Andalusiere) gezüchtet. Diese Spanische Pferderasse zeichnet sich durch edle Gangarten, Mut und Temperament aus. Sie sind stolz und treu. Auch Trittsicherheit und Elan gehören zu ihren Eigenschaften. Die Andalusiere dieser Zucht besitzen eine besonders komplexe Farbvielfalt und sind mit sehr ansehnlichem Langhaar ausgestattet.

-----------------------------------------------------------------------------------

~*Training*~

Das Training der Pferde gehört bei der Zucht zu den wichtigsten Faktoren um die Zuchtpferde angemessen aufwachsen, sich enfalten und weiterzüchten zu lassen. Beim Training wird nicht nur auf das ERgebniss sondern auch stark auf die Gesundheit der Tiere geachtet. Keines der Pferde wird überansprucht und gegen seinen Willen zu irgendeinem Ergebniss gezwungen. Die Pferde werden langsam an ihr , auf das Pferd passende, Training herangeführt und an den Plan gewöhnt. In diesem Stable können die Pferde für Folgende Disziplinen trainiert werden:

Dressur:
Eines der Grunddisziplinen die jedes Pferd bis zur Stufe E erlernen muss.
Nach der Stufe E folgen die Stufen A,L,M und S solange das Pferd dafür geeignet ist. Nach beendung der Stufe S kann das Pferd an EU und WM teilnehmen da es dann hierfür alle Vorraussetzungen erfüllt.
Hier könnt ihr genaueres nachlesen:
Spoiler:
Klasse E (Einsteiger)

Mittschelschritt, Arbeits- u. Mitteltrab, Arbeits- u. Mittelgalopp, Übergang vom Halten zum Trab und umgekehrt, Übergang vom Galopp zum Trab und umgekehrt, zirkel im trab und galopp, volte (bis 8m) im trab, schlangenlinien, schlangentouren, rückwärtsrichten

zäumung: trense

Klasse A (Anfänger)

fast ident mit klasse E, nur dass passagen in der aufgabe schwieriger gestaltet sind.

zäumung: trense

Klasse L (Leicht)

versammelter trab, starker trab, versammelter galopp, kontergalopp, einfacher galoppwechsel, schritt-galopp und umgekehrt, kurz kehrt, galoppvolten (bis 7m), rückwärtsrichten mit bestimmter stückzahl der schritte, angaloppieren aus dem rückwärtsrichten

zäumung: trense

Klasse LM

schulterherein, kruppherein, traversale im galopp und trab, starker schritt, versammelter schritt, halbe schrittpirouette, schlangentouren in 4 bögen mit einfachem galoppwechsel in X (von außengalopp zu außengalopp), straker galopp, galopp-halt

zäumung: trense od. kandare (kann man sich aussuchen)

Klasse LP (entspricht M)

wie LM nur mit fliegendem galoppwechsel

zäumung: kandare

Klasse M

halt-galopp ansonsten wie LP nur sind die aufgaben um einiges länger und viel schwieriger, z.B. K-R wechseln starker galopp, R versammelter galopp und sofort fliegender galoppwechsel (das ist jetzt nicht so schwierig , aber es ist schon ein unterschied zw. LP und M)

zäumung: kandare

Klasse S

traversalverschiebungen im trab mit vorgeschriebener entfernung von der mittellinie, traversalverschiebungen im galopp, halbe und ganze pirouetten und fliegende galoppwechsel mit vorgeschriebener sprungzahl, piaffe, passage

zäumung: kandare
avatar
Minarie
Tescht

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.04.10
Ort : BW

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten